Bildleiste_334s.jpgBildleiste_340s.jpgBildleiste_337s.jpgBildleiste_316s.jpgBildleiste_326s.jpgBildleiste_330s.jpgBildleiste_322s.jpgBildleiste_325s.jpgBildleiste_343s.jpgBildleiste_333s.jpgBildleiste_329s.jpgBildleiste_338s.jpgBildleiste_341s.jpgBildleiste_315s.jpgBildleiste_312s.jpgBildleiste_332s.jpgBildleiste_314s.jpgBildleiste_324s.jpgBildleiste_339s.jpgBildleiste_321s.jpgBildleiste_317s.jpgBildleiste_342s.jpgBildleiste_336s.jpgBildleiste_323s.jpgBildleiste_320s.jpgBildleiste_335s.jpgBildleiste_328s.jpg

Die Herbstzeitlosen blühen

Was jetzt lila und ohne Blätter blüht, sind nicht etwa Herbstkrokusse, sondern Herbstzeitlose, botanisch Colchicum. Diese Pflanzen sind extrem giftig und daher auf Weiden gar nicht gern gesehen! Die Blätter erscheinen im Frühjahr und werden immer wieder mit Bärlauch verwechselt - diese Verwechslung kann tödlich enden.

Colchicum Colchicum (4)120  
 

 

(Fotos und Text: Heike Wiese)

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Prärie blüht

Die nordamerikanische Steppe heißt Prärie. Hier im Botanischen Garten steht sie jetzt in voller Blüte! Zu sehen gibt es unter anderem: Purpurroter Sonnenhut, Prächtiges Leimkraut, verschiedene Goldruten, Falscher Indianer-Wegerich, Wilde Indianernessel, Gelber Sonnenhut, und Falscher Drachenkopf.

Echinacea purpurea120 Silene regia120 Solidago rigida120 Cacalia suaveolens120 
Monarda fistulosa120 Ratibida pinnata120 Physostegia parviflora120 Prairie (66)120
(Fotos und Text: Heike Wiese)

 Echinacea paradoxa (2)120

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbstalpenveilchen

An mehreren Stellen im Garten unter Gehölzen, z.B. am Aufgang zur Systematischen Abteilung, blühen die Herbstalpenveilchen.  Wenn Sie einen ungestörten Platz haben, an dem Sie sich wohl fühlen, können sie verwildern und größere Flächen mit ihren kleinen lila und weißen Blüten bedecken.

Alpenveilchen Alpenveilchen  
 

 

(Fotos und Text: Heike Wiese)

 

 

 

 

 

 

 

 

Based on Joomla templates by a4joomla