Bildleiste_273s.jpgBildleiste_333s.jpgBildleiste193s.jpgBildleiste_322s.jpgBildleiste_312s.jpgBildleiste_316s.jpgBildleiste203.jpgBildleiste_326s.jpgBildleiste_332s.jpgBildleiste_315s.jpgBildleiste_330s.jpgBildleiste_274s.jpgBildleiste_314s.jpgBildleiste_276s.jpgBildleiste198.jpgBildleiste_323s.jpgBildleiste_328s.jpgBildleiste_321s.jpgBildleiste_329s.jpgBildleiste_209s.jpgBildleiste_267s.jpgBildleiste195.jpgBildleiste_325s.jpgBildleiste201.jpgBildleiste_317s.jpgBildleiste_207s.jpgBildleiste_320s.jpgBildleiste192s.jpgBildleiste_204s.jpgBildleiste_259s.jpgBildleiste_263s.jpgBildleiste_264s.jpgBildleiste_208s.jpgBildleiste_324s.jpg

Sonntag, 03.09.2017 von 13 bis 17 Uhr

Frühe Obstsortenbestimmung

im Rahmen der Norddeutschen Apfeltage 2017


Das Angebot, Äpfel und Birnen aus dem eigenen Garten bestimmen zu lassen, ist bei Apfeltagen eine besondere Attraktion. Für viele frühe Sorten liegen die Termine der Veranstaltungen im Oktober jedoch häufig zu spät. Schließlich sind rund 100 Apfel- und 150 Birnensorten bekannt, die schon vor dem 1. September reif werden.
Die Organisatoren der Norddeutschen Apfeltage 2017, die vom 22.-24. September 2017 im Loki-Schmidt-Garten in Klein Flottbek stattfinden (www.apfeltage.de), bieten deshalb vor dem eigentlichen „Apfelfest“ einen frühen Sondertermin für die Sortenbestimmung mit dem bekannten Pomologen Jens Meyer an. Ohne den Trubel der Apfeltage wird der Experte mit noch mehr Ruhe auf die Sortenmerkmale und Eigenschaften der einzelnen Früchte eingehen können.
Interessierte bringen bitte 3 bis 5 gesunde Früchte pro Sorte mit.
Ort:     Grüne Schule im Loki-Schmidt-Garten (Botanischer Garten der Universität Hamburg)
Ohnhorststraße, 22609 Hamburg (S-Bahn Klein Flottbek)
Zeit:    3. September 2017, 13-17 Uhr
Leitung:    Jens Meyer
Kosten:    2,50 Euro pro erfolgreich bestimmter Sorte

Die 16. Norddeutschen Apfeltage mit Norddeutschlands größter Obstsortenausstellung im Loki-Schmidt-Garten in Klein Flottbek werden zum Treffpunkt für Pomologen (Obstsortenkundler), Naturschützer, Ökoanbauer und Alle, die sich für den Obstanbau und viele interessante Angebote rund um das Thema Apfel interessieren.
Die Veranstalter der Apfeltage sind der Botanische Garten der Universität Hamburg, der BUND Hamburg, der Pomologen-Verein e.V. und das UmweltHaus am Schüberg.

Für Rückfragen und weitere Information sprechen Sie bitte Ulrich Kubina an:
Tel. 040-460 63 992, mobil 0178-55 63 991, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.apfeltage.de

 

Based on Joomla templates by a4joomla