Die Natur explodiert förmlich!

Die Weide zeigt das erste zarte Frühlingsgrün. Am Alpinum lädt eine Bank zum Verweilen zwischen Blausternchen ein. In Japan blühen die Zierkirschen und der Perlschweif.

Huflattich, Buschwindröschen, Magnolien und erste großblütige Rhododendren zeigen den Frühling an.

Blausternchen

HuflattichBuschwindröschen Rhododendron Japanischer Perlschweif
Japanische Zierkirsche Lerchensporn Magnolie Japanische Zierkirsche
Weide Bärlauch Herbstzeitlose

Achtung! Jetzt könnte man den Bärlauch (vorletztes Bild) mit den hoch giftigen Blättern der Herbstzeitlosen (letztes Bild) verwechseln!

(Text und Fotos: Heike Wiese)

 

 

Scharbockskraut

Überall im Garten finden Sie das Scharbockskraut (Ranunculus ficaria) als Wildkraut.

Im Bauerngarten gleich am Eingang rechts im Beet wächst eine gefüllte Form. Und am Hauptweg links unter den blühenden Magnolien finden Sie eine rotlaubige Form.

Vor der Blüte sind die Blätter und Knollen essbar.

Scharbockskraut 120

Scharbockskraut gefüllt (2) 120Scharbockskraut rotlaubig 120 
  

(Text und Fotos: Heike Wiese)

 

 

Magnolienblüte

Die Magnolienblüte beginnt.

Magnolie
Magnolie
Magnolie
Magnolie

(Fotos und Text: Heike Wiese)

 

Template by a4joomla.com