Mitteleuropäischer Magerrasen und Südrussische Steppe

Hier finden Sie die Steppenvegetation Europas mit mageren, sandigen Böden und einer großen Blütenvielfalt. Diese Gebiete sind besonders interessant für Insekten, die auf den einheimischen Pflanzen das ganze Jahr Nahrung finden. Leider sind solche Flächen in Deutschland sehr selten geworden, aufgrund von Überdüngung und intensiver Bewirtschaftung. Hier finden Sie Anregungen für einen naturnahen Garten!

 

Anchusa officinalis (2) 120 Anchusa officinalis (3) 120 Anthyllis vulneraria (4) 120 Echium russicum (2) 120 
Linum perenne (23) 120 (5) 120 Linum perenne (23) 120 Verbascum phoeniceum (6) 120 Salvia nutans (1) 120
(Fotos und Text: Heike Wiese)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochstaudenflur

Am Alpinum sehen Sie die Blüte der Hochstauden. Viele weiße Dolden zeigt Myrrhis odorata, die Süßdolde. Die schöne Staude ist essbar und schmeckt nach Lakritz. Man kann sie überall dort verwenden, wo man Anis benutzen würde.

Myrrhis odorata (1)120Hochstaudenflur mit Ranunculus 120pg    
 

 

(Foto und Text: Heike Wiese)

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Azaleen im Japangarten

sind in voller Blüte; im Garten insgesamt blühen die Rhododendren.



Azaleenblütenbeginn

Azaleenbluetenbeginn-im-Japangarten-3 120RhododendronblüteRhododendronbluete 120
(Text und Fotos: Heike Wiese, Andreas Sperwien)

 

 

 

Template by a4joomla.com