Donnerstag, 01.09.2022 19:00 bis ca. 20:30 Uhr

Sophia Oster Quartett

„Sie ist nicht nur eine außergewöhnlich elegante Klavierspielerin, energetisch und pointiert unterstützend für ihre Mitspieler zugleich, sondern sie stellt sich der Frage nach der Entstehung von Klang und Stimme auf eigene Weise.“ - jazz-fun.de

Die junge Pianistin, Sängerin und Komponistin Sophia Oster ist zweifellos eine der vielversprechenden musikalischen Neuerscheinungen und hat sich schon einen würdigen Platz in der Jazzwelt erspielt. Mit ihrem Quintett nahm sie letztes Jahr ihr Debütalbum „Jubilation“ auf und ist in den verschiedensten Formationen zu hören.

Ihr neues Quartett um den mehrfach ausgezeichneten Hamburger Saxophonisten und Flötisten Gabriel Coburger, den Bassisten Tilman Oberbeck und den neu in Hamburg lebenden Schlagzeuger Tobias Frohnhöfer lässt sie zur traditionellen Quartettbesetzung zurückkehren, in der große künstlerische und improvisatorische Freiheit innerhalb ihrer Kompositionen möglich ist. Tiefer Groove und lyrische Melodien - davon lebt die Musik der Künstlerin und zusammen mit ihren Mitmusikern schafft sie eine Ebene, die von einer hingebungsvollen Spiritualität durchdrungen ist.

Sophia Oster - piano, vocals, comp | Gabriel Coburger - sax, flute | Tilman Oberbeck – bass | Tobias Frohnhöfer - drums

 

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
und der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens Hamburg e.V. unterstützt von Steinway & Sons Hamburg zur Förderung des musikalischen Nachwuchses.

Ort: Gewächshaus im Freigelände Klein Flottbek - Zugang durch den Garteneingang; Weg ist ausgeschildert.
Platzreservierungen werden ab 17 Uhr vor dem Eingang des Gewächshauses vorgenommen.

Um eine angemessene Spende wird gebeten, da sich die Reihe 'Musik und Lyrik' ausschließlich aus Spenden finanziert.

 

 

Template by a4joomla.com